Sie sind nicht angemeldet.

Ingo

Chief of Bord

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 5 100

Wohnort: Rinteln

Beruf: Koch

Hobbys: Reenactment,BGs,DvD gucken usw.

Ebay: ingoc.01

Danksagungen: 978 / 608

  • Nachricht senden

Wassermann

1

Donnerstag, 10. Mai 2018, 10:23

Kaiserstuhlbahn/Eisenbahnfreunde Breisgau e.V.

Zitat

Die Kaiserstuhlbahn ist eine nichtbundeseigene Nebenbahn, die mit den Strecken Gottenheim–Riegel Ort–Endingen am Kaiserstuhl und Riegel-Malterdingen–Endingen am Kaiserstuhl–Breisach den Kaiserstuhl östlich, nördlich und westlich umfährt. In Riegel-Malterdingen besteht Anschluss an die Rheintalbahn und damit in Richtung Offenburg über Freiburg im Breisgau. In Gottenheim und Breisach besteht Übergang zur bereits 1871 eröffneten Staatsbahnlinie Freiburg–Breisach (Breisacher Bahn), die am Südrand des Kaiserstuhls verläuft. Betriebsmittelpunkt ist der Bahnhof Endingen, in dem sich die Verwaltung, das Bahnbetriebswerk und Fahrzeughallen befinden.

Die Kaiserstuhlbahn ist die letzte komplett erhaltene und vollständig in Betrieb befindliche Normalspurstrecke der ehemaligen Süddeutschen Eisenbahn-Gesellschaft (SEG). Auf der Strecke finden Personennahverkehr, Güterverkehr und auch Museumsbahnbetrieb (Rebenbummler) statt. Teilweise werden die Strecken auch im Busbetrieb befahren. Heute wird von Endingen aus als Sitz des Verkehrsbetriebes Breisgau–Kaiserstuhl der gesamte Personennahverkehr und Güterverkehr auf allen nicht elektrifizierten Eisenbahnstrecken im Großraum Freiburg betrieben.

Weitere Infos unter dem Link unten.
http://www.eisenbahnfreunde-breisgau.de/
Signatur von »Ingo«

Thema bewerten